Der Gründungsfunken

Landtagswahl 1968: Nur eine einzige Frau zog in den Landtag ein. Dies bildete den „Gründungsfunken“ für die damaligen Frauenverbände, mit einem Landesfrauenrat den Frauen in Baden-Württemberg ab 1969 eine politische und außerparlamentarische Stimme zu geben. Einige Aktivistinnen hatten die Gründung eines Dachverbands der Frauenverbände schon früher „angedacht“, 1955/1956 etwa. Die Jahreszahl 1968 wurde zum Synonym für politische Aufbruchstimmung in vielen gesellschaftlichen Bereichen; sie markiert auch den politisch-gesellschaftlichen Aufbruch der Frauen. Dieser fand seinen Niederschlag in der sogenannten neuen Frauenbewegung, aber auch in Verbänden, deren Gründung noch in die Zeit der alten Frauenbewegung fiel.

Artikel drucken