Förderaufrufe des Ministeriums für Soziales und Integration – Fristen: 15. Juni und 30. Juni

Das Ministerium für Soziales und Integration weist auf seiner Seite auf verschiedene Projektförderungen hin.

Wir greifen hier zwei davon auf und stellen sie kurz vor.
Förderaufruf im Rahmen der Kampagne “100 Jahre Frauenwahlrecht”
Gefördert werden grundsätzlich Aktionen, Veranstaltungen und Kurzprojekte (zum Beispiel Vorträge, Podiumsdiskussionen, Ausstellungen, Workshops, Fachtagungen) die insbesondere zur Verwirklichung der folgenden Ziele beitragen:
a) sie sollten allgemein zur Sichtbarmachung des Jubiläums 100 Jahre Frauenwahlrecht beitragen
b) sie sollten die Auseinandersetzung mit der paritätischen Teilhabe und Gleichstellung von Frauen und Männern in Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und Familie im 21. Jahrhundert fördern.
Alle weiteren Informationen finden Sie hier: https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/de/service/foerderaufrufe/
Projektanträge sind bis spätestens 30. Juni 2018 einzureichen.

Projektförderung im Rahmen der landesweiten Öffentlichkeitskampagne anlässlich des Internationalen Tages „Gegen Gewalt an Frauen“ am 25. November 2018
Im Rahmen der Förderlinie durch das Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg werden Projekte gefördert, die in den letzten zwei Novemberwochen 2018, das heißt rund um den Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen (25. November 2018) die Öffentlichkeit stärker für die aktive Bekämpfung der Gewalt gegen Frauen sensibilisieren und die örtlichen Frauenhilfe- und -unterstützungssysteme bekannt machen.
Die Mindestfördersumme beträgt 500 Euro und soll die Fördersumme von 2.500 Euro nicht überschreiten.
Alle weiteren Informationen finden Sie hier: https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/de/service/foerderaufrufe/
Projektanträge sind bis spätestens 15. Juni 2018 einzureichen.

Artikel drucken