Zum Nachhören: “Was wäre, wenn Algorithmen weiblicher denken?” Digital Women Talk des Arbeitskreises Digitalisierung Gender 4.0 des Landesfrauenrates Baden-Württemberg

Der Arbeitskreis Digitalisierung Gender 4.0 des Landesfrauenrates Baden-Württemberg veranstaltete am 23. September 2020 von 18:00 bis 19:30 Uhr seinen zweiten Digital Women Talk zum Thema Algorithmen und stieß wieder auf große Resonanz

Nach der Begrüßung durch die Erste Vorsitzende Prof. Dr. Anja Reinalter gingen die Expertinnen in ihren Beiträgen folgenden Fragen nach:

  • Wie und warum prägen algorithmisch getroffene Entscheidungen unseren Beruf und unsere Freizeit.  Ein genderspezifischer Blick auf Algorithmen und ihre Auswirkungen.
  • Woher stammen die zunehmenden Problemfelder, die durch Algorithmen entstehen, wie zum Beispiel das Erstarken der Diskriminierungsmuster der Geschlechter und die Reproduktion von Gender Stereotypen? Wo liegen hier Chancen für Frauen und wo Gefahren?
  • Kann eine größere Vielfalt bei Entwickler*innen den Blick auf Vorurteile, die sich über Daten oder Wertevorstellungen in Algorithmen eingeschlichen haben, verschärfen und dabei helfen, diese zu verhindern?

Unsere Expertinnen sind:

Carla Hustedt
Projektleiterin „Ethik der Algorithmen“ der Bertelsmann Stiftung. In dieser Funktion  koordinierte sie u.a. die Entwicklung der Algo.Rules, einem Regelkatalog für die ethische Gestaltung algorithmischer Systeme und beriet die KI-Enquete Kommission des deutschen Bundestages zur Transparenz von KI-Systemen. Sie ist Mitglied des Beirats des Centers for Advanced Internet Studies (CAIS). 2019 war sie Finalistin in der Kategorie „Science“ des Digital Female Leader Awards.

Fiona Liebehenz
Director International Key Account bei Bosch Professional Power Tools, eCommerce

Moderation:  Annett-Katrin Wohlgemut
Produktmanagement und Key Account BW-Bank, Mitglied des Arbeitskreises Digitalisierung Gender 4.0 des Landesfrauenrates Baden-Württemberg

Nach den Vorträgen gab es die Gelegenheit zu einer moderierten Fragerunde.

All dies können Sie hier nachhören!

Artikel drucken