aktuelles

Politik ohne Frauen fehlt die Hälfte der Talente! Landesfrauenrat kündigt Tranzparenzkampagne an

Am Wochenende waren unsere Vorstandsfrauen Prof. Dr. Anja Reinalter und Corinna Schneider frauenpolitisch unterwegs und stellten in unterschiedlichen Veranstaltungen unmissverständlich klar: “Wir müssen das Landtagswahlrecht verändern! Diese längst überfällige Reform, gefordert vom Landesfrauenrat seit über 50 Jahren,  ist im Mai 2018 wieder einmal gescheitert und wir werden – gegen alle   […weiter]

Artikel drucken

8. März 2020: Der Landesfrauenrat fordert #DIEHÄLFTE – Gewinnen Sie einen Kinogutschein für den Film „Die perfekte Kandidatin“

 Der Landesfrauenrat Baden-Württemberg fordert anlässlich des Internationalen Frauentages 2020 #DIEHÄLFTE Wir fordern eine Änderung des Landtagswahlrechts hin zu einer paritätischen Liste! Wir fordern, dass #DIEHÄLFTE der Kandidierenden für den künftigen Landtag Frauen sind! Der Landesfrauenrat verlost aus diesem Anlass fünfzig Kinogutscheine an interessierte Frauen für den Film „Die perfekte Kandidatin“   […weiter]

Artikel drucken

Aktion: Keine Wahlrechtsreform ohne Parität !

Aktion: Keine Wahlrechtsreform ohne Parität ! Einfach mitmachen, in drei Schritten: Unterstützen Sie die Forderung der Landesfrauenräte und des Deutschen Frauenrates „Keine Wahlrechtsreform ohne Parität!“ Schreiben Sie an die baden-württembergischen Bundestagsabgeordneten mit der Bitte unser Anliegen zu unterstützen. Hintergrund: Den Medien haben wir entnommen, dass Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble mit einer   […weiter]

Artikel drucken

Beschlüsse der Delegiertenversammlung des LFR vom 15. November 2019 in Stuttgart

Satzungsänderung zur Aufnahme von Fördermitgliedschaften für Frauen im Landesfrauenrat Baden-Württemberg Die Satzung des Landesfrauenrates Baden-Württemberg in der Fassung vom 12. November 2010 wird in § 4 / Mitgliedschaft um einen Absatz (6. Fördermitgliedschaft) ergänzt. Wir wollen mit der „Fördermitgliedschaft für Frauen“ interessierten Fraueninstitutionen, Frauenverbänden, Frauenvereinen, Frauengruppen gemischter Verbände, siehe §   […weiter]

Artikel drucken

Pressemitteilung: Der Landesfrauenrat Baden-Württemberg wirbt für das Nordische Modell: Es garantiert seit zwanzig Jahren das Selbstbestimmungsrecht von Prostituierten

PM Nordisches Modell 12.12.2019 Offener Brief an die Herausgeber*innen des Positionspapiers „Unterstützung statt Sexkaufverbot“ vom 22.11.2019 Der Landesfrauenrat Baden-Württemberg wirbt für das Nordische Modell: Es garantiert seit zwanzig Jahren das Selbstbestimmungsrecht von Prostituierten Sehr geehrte Damen und Herren, der Landesfrauenrat Baden-Württemberg setzt sich nach intensiven Fachdebatten seit 2013 für das   […weiter]

Artikel drucken

WORTE SCHAFFEN WERTE! Fachtag des Landesfrauenrates Baden-Württemberg zum Thema Antifeminismus von Rechts in Baden-Württemberg

Dieser Fachtag am 15.11.2019 im Literaturhaus in Stuttgart beschäftigte sich mit einem der Schwerpunktthemen des Landesfrauenrates Baden-Württemberg diesen Jahres: »ANTIFEMINISMUS VON RECHTS« Nach der Begrüßung durch unserer Zweite Vorsitzende Saskia Ulmer hissten wir gemeinsam mit den Teilnehmerinnen anlässlich des Internationalen Tages zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen die Fahne „frei   […weiter]

Artikel drucken Artikel drucken

Stuttgart, 15.11.2019 Vorstandswechsel im Landesfrauenrat Baden-Württemberg: Dr. Anja Reinalter ist neue Erste Vorsitzende

Bei der Delegiertenversammlung am 15.11.2019 in Stuttgart wurde Dr. Anja Reinalter (LAG FrauenPolitik Bündnis 90/Die Grünen Baden-Württemberg) zur Ersten Vorsitzende des Landesfrauenrates Baden-Württemberg neu gewählt. Sie vertritt bis zum 31.12.2020 als Erste Vorsitzende den Landesfrauenrat Baden-Württemberg. Wir freuen uns sehr über die Wahl von Dr. Anja Reinalter und heißen Sie   […weiter]

Artikel drucken

Aktiv für Frauenrechte und Demokratie Resolution der Konferenz der Landesfrauenräte (KLFR) vom 10. November 2019 in Wiesbaden

Die Konferenz der Landesfrauenräte und ihre Mitgliedsverbände fordert alle Parlamentarier*innen und zivilgesellschaftlichen Akteur*innen dazu auf, gegen antifeministische Diskriminierungen und rechtspopulistische Anfeindungen klar Position zu beziehen und damit Frauenrechte und die Demokratie zu verteidigen. Antifeminismus und Rechtspopulismus bedrohen hart erkämpfte Frauenrechte. Angriffe von rechts gegen Politiker*innen, verbale Gewalt gegen Frauen* in   […weiter]

Artikel drucken Artikel drucken