Willkommen beim Landesfrauenrat Baden-Württemberg!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch – auch auf Facebook

Unterstützer*in für die Kampagne #RotlichtAus Werden

Der Landesfrauenrat Baden-Württemberg hat gemeinsam mit dem Verein Sisters – für den Ausstieg aus der Prostitution! e.V. die Kampagne #RotlichtAus initiiert und in Baden-Württemberg und über die Landesgrenzen hinaus viele Aktionen zur Umsetzung der Kampagne gestartet. Die Kampagne wirkt zweigeteilt – zum einen über Plakate, Social Media und externe Aktionen,   […weiter]

„Gemeinsam Vielfalt leben“ – Demokratie verteidigen!

„Gemeinsam Vielfalt leben“ – Demokratie verteidigen! Am Freitag, den 14. September 2018 wurde ab 14.30 Uhr auf dem Stuttgarter Karlsplatz friedlich und kreativ protestiert. Dem sogenannte „Bus derMeinungsfreiheit“ der sogenannten „Demo für Alle“ traten ca. 2000 Teilnehmer*innen entgegen. Laut Stuttgarter Nachrichten war die Veranstaltung, die größte Gegendemonstration gegen rechte Umtriebe,   […weiter]

GEW will mehr Frauen im Landtag

GEW will mehr Frauen im Landtag Die GEW unterstützt die Forderung des Landesfrauenrates, ein Bürger/innenforum zur Reform des Landtagswahlrechts in Baden-Württemberg einzuführen. Vor der Sommerpause hat der Geschäftsführende Vorstand der GEW Baden-Württemberg einen Unterstützungsbeschluss zur Einrichtung eines Bürger/innenforums gefasst. Öffentlich macht die GEW dies auf  ihrer Internetseite unter: https://www.gew-bw.de/aktuelles/detailseite/neuigkeiten/gew-will-mehr-frauen-im-landtag/  

Hundert Jahre Frauenpower – Staatssekretärin Bärbl Mielich besucht das Frauenarchiv BAF

Aus dem Artikel im Schwäbischen Tagblatt (Ausgabe Donnerstag, 6.09.2018) über den Besuch von Staatssekretärin Mielich bei BAF in Tübingen: “Nur die Finanzierung bleibt für das BAF eine Zitterpartie. Die Stadt Tübingen gibt einen jährlichen Zuschuss von 37 500 Euro für die Miete und die halbe Geschäftsführerinnenstelle (derzeit Susanne Rückl- Kohn).   […weiter]

Eine offene Gesellschaft ist #unteilbar – Groß-Demonstration am 13. Oktober 2018 in Berlin

Eine offene Gesellschaft ist #unteilbar Mit großer Sorge beobachtet der Deutsche Frauenrat, wie die gesellschaftliche Spaltung in Deutschland, in Europa und in anderen Teilen der Welt voranschreitet, wie nationalistische Stimmungen, Entsolidarisierung und Ausgrenzung immer breitere Kreise in der Gesellschaft ziehen. Aus diesem Grund ruft der DF zusammen mit zahlreichen Verbänden,   […weiter]

Frauengesundheit: Prekäre Situation der Hebammen in Baden-Württemberg – Unterversorgung von Schwangeren und Gebärenden in vielen Regionen des Landes

Hebammenverband – Berufsverband und Streiterin für Frauengesundheit Am 19. Juli 2018 traf sich der Vorstand des Landesfrauenrates, vertreten durch seine beiden Vorsitzenden Charlotte Schneidewind-Hartnagel und Saskia Ulmer, mit den Vorsitzenden des Hebammenverbandes Baden-Württemberg, Jutta Eichenauer und Christel Scheichenbauer, in Stuttgart in der Geschäftsstelle des LFR. Schnittmengen zwischen diesem Mitgliedsverband, der   […weiter]