Digitaler Fachdialog des LFR Ba-Wü am 20.10.2020 von 16:00 bis 18:00 Uhr zum Thema “Gesetze schaffen Werte – Prostitution heute: Das Nordische Modell und Geschlechtergerechtigkeit

Digitaler Fachdialog des Landesfrauenrates Baden-Württemberg
»PROSTITUTION HEUTE: DAS NORDISCHE MODELL UND GESCHLECHTERDEMOKRATIE«

DER LANDESFRAUENRAT BADEN-WÜRTTEMBERG SETZT SICH NACH INTENSIVEN FACHDEBATTEN SEIT 2013 FÜR DAS NORDISCHE MODELL EIN
Unter dem Leitgedanken »Gesetze schaffen Werte« wird der digitale Fachdialog des Landesfrauenrates Baden-Württemberg am 20. Oktober 2020 von 16:00 bis 18:00 Uhr über das Nordische Modell aufklären. Mit diesem Modell reagiert Schweden seit 20 Jahren gesetzlich auf Prostitution, um gesellschaftliche Werte wie Gleichstellung und Geschlechterdemokratie zu stärken.
Der Landesfrauenrat lädt die Fachwelt und die interessierte Öffentlichkeit dazu ein, sich aus erster Hand über das Nordische Modell zu informieren und mit offenen Fragen ins Gespräch zu kommen.

Ein Experte aus Schweden wird über die konkreten Erfahrungen in Schweden berichten. Über den Zusammenhang von Prostitution und Menschenhandel in Deutschland werden Expert*innen aus der Sicht von Kriminalpolizei, Aussteigerinnen und Frauenrechtsorganisationen Beiträge leisten und für Rückfragen zur Verfügung stehen.

Die französische und schwedische Regierung haben 2019 eine gemeinsame Initiative gestartet, um Menschenhandel europaweit erfolgreich zu bekämpfen. Wir freuen uns sehr auf das Grußwort der Generalkonsulin Veber vom Französischen Generalkonsulat in Stuttgart.

Zum Programmablauf

Bitte melden Sie sich unter info@landesfrauenrat-bw.de an. Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung per E-Mail mit weiteren Informationen.

Artikel drucken